Personen und Organisationen Trauer Weitere Angebote

Elisabeth Hanstein – diplomierte psychologische Beraterun

Elisabeth Hansteinlisa2
diplomierte psychologische Beraterin

Mitglied im VFP (Verein freier Psychotherapeuten und BeraterInnen ),
Angstbewältigung, Eheberatung, Krisen- und Lebensberatung
Schwerpunkt: Angst und Panik-Attacken,
ehrenamtliche Hospizhelferin,

In den Betzen 31, 53909 Zülpich-Schwerfen
Telefon 02252 8367751
morgens von 10 Uhr bis 12 Uhr oder
abends von 18 Uhr bis 19 Uhr
Email: Lisahanstein (at) gmx.de

  • (M)ein Trauer- Labyrinth
    Trauer ist individuell und lässt sich mit einem Gang durch ein Labyrinth vergleichen. Mal gehe ich schnell, mal gehe ich langsam. Mal ist das Ziel so nah und doch so fern. In der Mitte angekommen möchte ich bleiben und muß doch wieder gehen.

Auf Nachfrage biete ich an:

  • Angst und dementielle Erkrankung
    Alte Menschen haben spezifische Ängste, z.B. vor gesundheitlichen Problemen, dem eigenen Tod, dem Tod des Partners. Wenn eine demenzielle Erkrankung vorliegt, sind ihre Ängste oft verschwommen, nicht klar zu diagnostizieren, denn ihre kommunikativen Fähigkeiten sind häufig eingeschränkt oder auch gar nicht mehr vorhanden. Wir verstehen sie nicht mehr. Es kann zu Aggressionen kommen, zum innerlichen Rückzug, zur Vereinsamung. Etwa die Hälfte der an Demenz Erkrankten leiden an Angststörungen und etwa ebenso viele an Aggressionen.
    Im Rahmen dieser Veranstaltung werden wir den Therapiekomplex Angst – Alter – Demenz näher betrachten, damit Betroffene, Angehörige, Pflegepersonen und Interessierte besser verstehen, was Angst im Alter und Angst bei Demenz bedeuten.
  • „Angst essen Seele auf „
    Workshop für Betroffene, Angehörige und Interessierte,
    Hilfe zur Selbsthilfe

    Hilfe zur Selbsthilfe bei Angst und Panik – für Betroffene, Angehörige und Freunde
    Jeder Mensch kennt das Gefühl Angst. Es gehört zu uns, denn es ist lebenswichtig. Angst ist das Frühwarnsystem unseres Körpers. Aber Angst kann auch genüßlich sein, z.B. beim Bungee- oder Fallschirmspringen.
    Was passiert nun, wenn die Angst auf einmal macht, was sie will? Wenn sie kommt und geht, wann es ihr passt? Normale Situationen, in denen sie uns überfallen hat, werden gemieden. Dadurch wird der Lebensraum, in dem wir angstfrei agieren können, immer kleiner. Der Teufelskreis, „die Angst vor der Angst“, beginnt.
    Dieses Wochenende startet mit Informationen über die Angst und was sie mit uns macht. Im anschließenden Workshop werden gemeinsam Strategien erarbeitet, die helfen, den Teufelskreis zu durchbrechen.

  • Tiere öffnen Welten
    Hunde in der Demenztherapie

    Die Wirkung von Tieren bei an Demenz erkrankten Menschen ist immer wieder verblüffend. Gerade Hunde bewirken immer wieder kleine Wunder.
  • “Panikattacken bei dementieller Erkrankung”
    Tagesseminar für Gruppen von Angehörigen, Hospizhelfern, Gemeindegruppen u.ä.
  • Sterbe- und Trauerbegleitung für Betroffene